Logo Bengi KS, Handschlag

Müttertraining

Der Qualifizierungs- und Beratungsbedarf der Mütter mit Migrationshintergrund, insbesondere die durch Heirat eingereist sind, ist groß. Auf diesen Bedarf haben wir reagiert und bieten auch ab Januar 2016 weiterhin, wie im Jahr 2015, Qualifizierungs- und Beratungsangebot für Mütter mit Migrationshintergrund im Stadtteil Forstfeld in den Räumen der Grundschule Am Lindenberg weiter an.

Das Ziel des Projekts ist es, zugewanderten Familien aus den Stadtteilen Forstfeld und Bettenhausen über die pädagogischen und psychologischen Grundlagen der Erziehung zu informieren. Die Familien werden über die gezielte Ansprache der Mütter erreicht. Sie sollen in die Lage versetzt werden, ihren Kindern die nötige Hilfe und Unterstützung geben zu können. Damit die Kinder beim Durchlaufen des deutschen Bildungssystems einen erfolgreichen Schul- und Berufsweg einschlagen können.

Das Projekt richtet sich an zugewanderte Mütter, die im Rahmen herkömmlicher Hilfeangebote nur schwer erreicht werden können. Wir unterstützen sie über zwei Wege in ihrer lebenspraktischen Selbständigkeit. Zum einen, dass sie sich im täglichen Leben einschließlich der Kontakte mit Behörden, Ärzten, Kindertagesstätten oder Schulen orientieren können und zum anderen dabei unterstützt werden, eine Integration in den Arbeitsmarkt anzustreben.

Projektziele:

Ziel I: Vermittlung von Kenntnissen rund um die Themen Schule, Bildung, Lernen und Ernährung. Ermutigung von Müttern, sich Unterstützung im Erziehungsprozess von zuständigen Einrichtungen zu holen. Vermittlung von Informationen über entsprechende Stellen und Einrichtungen vor Ort.

Ziel II: Unterstützung der Mütter, ihre familiäre Situation in den Griff zu bekommen und sich in der Erziehung ihrer Kinder sicherer zu fühlen.

Ziel III: Begleitung und Unterstützung einer kultursensiblen Kommunikation zwischen Schule und Elternhaus, um Missverständnisse vorzubeugen und im Konfliktfall zu vermitteln.

Ziel IV: Verbesserung der Kenntnisse der deutschen Sprache, da dies eine Schlüsselrolle bei der erfolgreichen, sozialen und beruflichen Integration spielt. Vermittlung der Mütter, in für sie geeignete Sprachkurse z.B. in spezielle vom BAMF geförderte Frauenintegrationskurse oder niedrigschwellige Frauenkurse.

Ziel V: Kenntnisse über und Kontakte zum sozialen Umfeld sollen vermitteln und hergestellt werden. Durch das Projekt werden die Mütter rechtzeitig über die Angebote des Stadtteils informiert.

Projektort: Kassel, Grundschule Am Lindenberg, Stadtteil Forstfeld

Mittwochs von 08:30 bis 12:00 Uhr in den Räumen der Grundschule Am Lindenberg(Ausgenommen Schulferienzeiten)